ORDNUNGSREGELN

ornament

TRÄUMEN SIE VON EINER ENTSPANENNDEN, GESUNDHEITSFORDERNDEN UND ENERGETISIERENDEN FLUCHT AUS DEM ALLTAG? SIE SIND ALSO IN RÖMISCHEN THERMEN HERZLICH WILLKOMMEN.

Nach dem Eintritt in Römische Thermen sind Sie verpflichtet, sich an die geltenden Vorschriften zu halten, insbesondere an die Sicherheits-, Ordnungs- und Benimmregeln. Im Saunabereich sind die üblichen, allgemein bekannten Normen der Saunakultur zu beachten.
Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung und informieren Sie gerne über das richtige Saunieren. Darüber hinaus beantworten sie Ihre Fragen nach Saunas, Bädern und sonstigen Attraktionen der Römischen Thermen.


ALLGEMEINE HINWEISE

Aus hygienischen und gesundheitlichen Gründen benutzen Sie bitte zwei Badetücher mit einer Mindestgröße von 70 x 140 cm. Sollten Sie über solche Badetücher nicht verfügen, können Sie sie an unserer Rezeption gegen eine Gebühr in Höhe von 15 PLN ausleihen. Dabei wird von Ihnen ein Pfand erhoben, das zurückbehalten wird, falls Sie das Badetuch zerstören bzw. nicht zurückgeben.
Pfand:
- kleines Badetuch – 45 PLN
- großes Badetuch – 60 PLN
Man darf eigene Bademäntel und Flip-Flops benutzen.
Im Bereich von Römischen Thermen ist das Mitnehmen von Handys, Kameras, Fotoapparaten und Computern verboten.
Ihre Wertgegenstände können Sie in kostenfreien Schließfächern deponieren.
Aus hygienischen und gesundheitlichen Gründen ist der Verzehr von mitgebrachten Speisen und Getränken im Bereich von Römischen Thermen nicht gestattet. Wir laden Sie in unser Restaurant ‘Vital & Spa POMPEJA’ ein, wo Sie ein reiches Angebot an Speisen und Getränken finden.
Wir empfehlen, die Massagen entsprechend früher telefonisch zu reservieren unter der Nummer:
32 2901390 oder per E-Mail: info@termyrzymskie.eu.
Alle Zahlungen in Römischen Thermen erfolgen bargeldlos. Die Abrechnung findet beim Check-out statt.
Im gesamten Gebäude gilt absolutes Rauchverbot.


SAUNAKULTUR UND -HYGIENE

Der gesamte Bereich von Saunas und Römischen Thermen ist textilfrei. Aus diesem Grund ist jegliche Badebekleidung und Textilien in Römischen Thermen nicht gestattet.
Beim Sitzen bzw. Liegen in Trockensaunas und auf allen Liegen und Sitzen muss sich der gesamte Körper auf einem Badetuch befinden, damit kein Körperteil direkten Kontakt mit Lehnen, Sitzen und Liegen hat.
Es dürfen keine Badetücher in Dampfbäder mitgenommen werden. Jeweils vor und nach dem Kontakt mit dem Sitz soll man ihn mit Wasser spülen.
Bei der Nutzung von Thermalgrotte und Pools sind die Badetücher und Bademäntel draußen abzuhängen.
Bei der Nutzung des Außenpools bzw. der Außenterrassen ist die Badebekleidung fakultativ.
Beim Aufenthalt in den Gängen, im Restaurant bzw. auf den Terrassen soll man obligatorisch ein Badetuch bzw. einen Bademantel anhaben.
Aus Sicherheits- und hygienischen Gründen sind Flip-Flops im Saunabereich obligatorisch. Desinfizierte Flip-Flops können jederzeit ausgeliehen werden.


ORDNUNGSREGELN IN RÖMISCHEN THERMEN

Bitte stellen Sie keine Stühle, Liegestühle bzw. Tische um, damit ein ungehindertes Bewegen nicht gestört wird.
Bitte stellen Sie Ihre Taschen nur in die dafür vorbestimmten Regale oder an der Garderobe ab.
Bitte stellen Sie keine Gläser bzw. sonstiges Geschirr auf den Fußboden, da es insbesondere im Bereich von Pools und Saunas zu gefährlichen Verletzungen führen kann.
Bitte beachten Sie alle Warnschilder, z.B. Achtung! Rutschgefahr.
Aus Rücksicht auf andere Gäste unterlassen Sie bitte laute Gespräche bzw. lesen Sie keine Zeitungen und Bücher im Bereich von Pools und Saunas.
Hängen Sie Ihre Badetücher und Bademäntel an die dafür vorbestimmten Haken ab. Es ist verboten, die Badetücher und Bademäntel an Skulpturen, Gesimse, Brunnen, Wandlampen usw. abzuhängen.
Aus Rücksicht auf andere Gäste nehmen Sie beim Verlassen von Liegen und Sitzen Ihre persönlichen Sachen mit.
Es ist nicht gestattet, die Sessel und Liegen zu reservieren. Alle Gegenstände, die beim Verlassen von Sitz- bzw. Liegeplätzen von Ihnen nicht mitgenommen werden, werden von unseren Mitarbeitern entfernt.


HINWEISE ZUM SAUNABESUCH
 

1. VOR DEM BESUCH

  • Der Saunabesuch soll  im Wochenplan eingeplant werden. Empfohlen sind 1 bis 2 Saunabesuche pro Woche.
  • Der Saunabesuch soll den Tagesplan abschließen.
  • Vor dem geplanten Saunabesuch soll man nicht satt essen, keinen Alkohol trinken und sich  nicht körperlich überanstrengen. Der Saunabesuch ist auch vor der geplanten körperlichen Anstrengung abzuraten.
  • Der Saunabesuch soll optimal zwischen 2 und 4 Stunden dauern.
  • Nachdem man seine Notdurft verrichtet hat, soll man sich nackt ausziehen, den ganzen Körper mit Seife waschen und abtrocken. Nun darf man die Sauna betreten.
  • Vor dem Eintritt in die Sauna lassen wir Armbanduhr, Handy und Schmuck in der Garderobe.
  • Der Saunabesuch wird den Personen mit akuten Entzündungen, Kreislaufstörungen, entwickelten Krankheiten, Fieber, Tumoren, Krämpfen, Schizophrenie, Epilepsie, Tuberkulose bzw. Geschlechtskrankheiten abgeraten.
  • Der Saunabesuch wird empfohlen bei: Prophylaxe gegen Erkältung, Atemwegserkrankungen, Stirnhöhlenentzündung, Erkrankungen des Bewegungsapparats, Rheumaschmerzen,  Frauenkrankheiten, Hautkrankheiten wie Allergien, Ausschlag, Juckreiz, Erkrankungen des Verdauungssystems, postoperativer Heilung, Herzneurose, hohem bzw. niedrigem Blutdruck, ausgenommen Bluthochdruck dritten Grades (mehr als 200/100).
  • Wenn man die Immunität des Organismus gegen Erkältung aufrechterhalten will, soll der Saunabesuch mindesten einmal pro Woche wiederholt werden, da man danach für einen Zeitraum von 7 Tagen gegen Erkältung geschützt wird.
  • Der Saunabesuch gilt als eigenartige „Badephilosophie”. Es ist eine Ergänzung für pharmakologische Therapie und ein natürliches Vorbeugungsmittel gegen viele Krankheiten, das den Organismus abhärtet.

 
2. BEIM BESUCH

  • Im Saunaraum ist es obligatorisch, ein Badetuch unterzulegen, so dass sich der gesamte Körper darauf befindet. Man soll sich zunächst auf die untere Bank hinsetzen. Saunagäste mit mehr Erfahrung können gleich auf der oberen Bank Platz nehmen.
  • Die Beine sollen sich auf gleicher Höhe wie der Oberkörper befinden (z.B. im Liegen), damit der ganze Körper derselben Temperatur ausgesetzt wird.
  • Beim Aufenthalt im Saunaraum soll man still bleiben und sich mit Rücksicht auf andere Gäste benehmen. Deswegen sind laute Gespräche, Schimpfen bzw. aller Art Diskussionen nicht gestattet. Es ist ein Ort des Ausruhens und der Meditation.
  • Der Saunabesuch besteht normalerweise aus 2 bis 3 Aufenthalten im beheizten Raum je 8 bis 15 Minuten. Nach Ablauf dieser Zeit soll man den Raum ruhig verlassen. Es ist zu beachten, dass man beim Aufstehen vom Liegen 1 bis 2 Minuten im Sitzen abwarten soll, bevor man den Saunaraum verlässt, weil der plötzliche Blutzufluss zum Gehirn einen Schwindel  verursachen kann.
  • Nach Verlassen der Sauna soll man sich unter der Dusche abkühlen.
  • Beim Abkühlen soll man darauf achten, dass man mit seitlichen Körperteilen beginnt und in Richtung Herz vorgeht. Man darf kein kaltes Wasser direkt auf heißen Kopf gießen.
  • Ruhen Sie in einer angenehmen Atmosphäre aus, bei sanfter Entspannungsmusik, in einem bequemen Sessel, mit einer freundlichen Gesellschaft, bei einem lockeren Gespräch. Die Pause vor dem weiteren Besuch im Saunaraum soll 15 bis 30 Minuten dauern oder bis sich ein Kältegefühl einstellt.
  • Beim Saunaaufenthalt soll weder getrunken noch gegessen, noch gelesen werden.
  • In den Pausen soll man viel Wasser bzw. Tomatensaft trinken. Sich satt trinken soll man allerdings erst nach dem letzten Besuch im Saunaraum.
  • Nach der ersten Phase sind diese Tätigkeiten zweimal bis dreimal zu wiederholen.
  • Nach der letzten Phase soll man Getränke und leichtes Essen zu sich nehmen. Es ist empfohlen, ein warmes Fußbad zu nehmen.

 
3. NACH DEM BESUCH

  • Nach dem letzten Besuch im Saunaraum soll man den Körper nicht mit Seife waschen.
  • Direkt nach dem Saunabesuch soll man jede körperliche Anstrengung vermeiden.
  • Alle beunruhigenden Symptome wie Atemnot, Kopfschmerzen oder fortschreitendes Unwohlsein sind sofort bei dem Arzt zu melden.
  • Es wird empfohlen, die Füße mit einem antibakteriellen Reinigungsmittel zu desinfizieren, bevor man sich anzieht.
  • Nach dem Saunabesuch kann man eine Massage nehmen oder das Solarium besuchen.
  • In der Winterzeit soll man besonders auf die richtige Bekleidung achten, damit man an kalten Tagen seine Gesundheit nicht gefährdet.
  • Man soll für die Ordnung im Saunaraum sorgen.

WASSERQUALITÄT IN POOLS

hotel ze spa Czeladź


 

Pałac Saturna Sp. z o.o.

Dehnelów 241-250 CzeladźPolen

+48 32 290 13 90

+48 32 267 26 98

info@termyrzymskie.eu

Öffnungszeiten
der Römischen Thermen:

Montag 15:00-22:45
Dienstag-Freitag 10:00-22:45
Samstag und Feiertag
10:00-23:00
Sonntag 10:00-22:00

11 km von Katowice

20 km vom Flughafen Pyrzowice

9 km von Expo Silesia